Surfen auf der XXL-Drehmomentwelle: Fahrpräsentation der TRIUMPH Rocket 3 R und Rocket 3 GT

Surfen auf der XXL-Drehmomentwelle: Fahrpräsentation der TRIUMPH Rocket 3 R und Rocket 3 GT

 

Es ist sicher keine leichte Aufgabe, ein legendäres Motorrad wie die Rocket III mit ihrem beeindruckenden Dreizylinder-Triebwerk neu zu erfinden. Daher wundert es nicht, dass die zur Fahrpräsentation der brandneuen Rocket 3 nach Teneriffa gereisten Fachjournalisten den Probefahrten diesmal besonders entgegengefiebert hatten. Die einhellige Meinung nach dem Ritt auf dem Muscle-Cruiser mit 2,5 Litern Hubraum und 221 Nm Drehmoment: Das TRIUMPH Entwicklerteam hat die Herausforderung mit Bravour gemeistert. Die neue Rocket 3 bietet eine tolle Synthese aus beeindruckender Power und ebenso leichtem wie auch sicherem Handling.

 

Der Ort für die ersten Tests mit der neuen Rocket 3 wurde von TRIUMPH mit Bedacht gewählt, denn auf Teneriffa gibt es nicht nur bestes Motorradwetter, sondern auch ein breites Angebot verschiedenster Straßen – von Highway-ähnlichen Routen im Süden bis zu verwinkelten Bergstraßen rund um das Teide-Massiv im Landesinneren. Die Medienvertreter konnten daher die beiden neuen Modelle Rocket 3 R und Rocket 3 GT auf allen Straßenvarianten ausgiebig testen. Dabei lieferte der neue Power-Roadster von TRIUMPH nicht nur bei der Geradeausfahrt, sondern auch auf kurvigem Geläuf eine sehr gute Vorstellung ab, wie die ersten Reaktionen der anwesenden Journalisten zeigten.

 r3gt

Zwei Big-Triples auf Teneriffa: die Rocket 3 GT und Rocket 3 R (v.l.n.r.)

Stellvertretend für die Statements aller anwesenden Journalisten zur Performance des größten Triebwerks im Serien-Motorradbau bringt es der bekannte Youtuber Jens Kuck auf den Punkt: „Ich bin immer noch völlig geflashed von der Power und dem Drehmomentverlauf. So wie dieses Gerät abgeht, braucht man quasi keine Gangwechsel mehr.“

Ähnlich sieht es Jens Möller-Töllner vom Fachmagazin „Motorrad“: „Das grandiose Drehmoment und auch die Leistungsentfaltung von 2.000 U/min bis in den Begrenzer ist wirklich beeindruckend. Prima dabei: Auch die Bremsen sind exzellent.“

Dabei ist die enorme Performance nur ein Baustein im gesamten Rocket-3-Paket, wie Walter Wille von der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“ anmerkt: „Sie bietet eine grandiose Leistung, die gleichzeitig aber auch harmonisch und sehr gut fahrbar daherkommt.”

Ähnlich sieht es auch Andreas Illg vom Motorradmagazin „MO“: „Für diese Gewichtsklasse ist das Motorrad wirklich superleicht im Handling. Die Rocket fährt sich äußerst neutral und präzise und bietet dabei auch eine sehr gute Ergonomie und besten Komfort.“

Als Resümee ergänzt Michael Ahlsdorf vom Magazin „Roadster“: „Die neue Rocket 3 ist ein echter Quantensprung gegenüber dem Vorgänger, mit wirklich leichtem Handling und einem sehr charakterstarken Triple als Antrieb.“

r3gt1

Zügig ums Eck: Auch auf kurvigen Straßen macht die Rocket 3 eine gute Figur.

 

Die Eckdaten der neuen TRIUMPH Rocket 3 im Überblick:

•Zwei Modellvarianten: die kernig-präsente Rocket 3 R und die tourenorientierte 

Rocket 3 GT teilen sich dieselbe technische Basis

•Ein Triebwerk der Superlative: Der mit 2.500 ccm Hubraum weltweit größte Motor in einem Serienmotorrad besitzt auch das größte Drehmoment - 221 Nm (bei 4.000 U/min) – und eine satte Leistung von 167 PS bei 6.000 U/min

•Eleganter, unverwechselbarer Rocket-3-Stil, basierend auf einem muskulös-kräftigen Auftritt und abgerundet mit dem kernig-charakteristischen Triple-Sound

•Unverwechselbare technische Details wie Doppel-LED-Scheinwerfer, 3-in-1-in-3 Auspuffanlage mit hydrogeformten Auspuffkrümmern, „unsichtbar“ integrierte Soziusfußrasten und elegante 20-Speichen Alu-Gussräder mit imposantem 240er-Hinterreifen auf einer Aluminium-Einarmschwinge

•Variable Sitz-Kombination für Solo- und Soziusbetrieb und zahlreiche hochwertige Detaillösungen und Oberflächenfinishes

•Hochklassige Verbindung von Dynamik und Fahrspaß: durch mehr als 40 kg geringeres Gewicht als die vorherige Generation und Premium-Komponenten – einschließlich Brembo Stylema® Monoblock-Bremsen und einstellbaren Showa-Fahrwerkselementen

•Top-moderne Technologie zur Unterstützung des Fahrers: serienmäßig mit einem TFT-Instrumentenpanel der zweiten Generation inklusive beleuchteten Bedienelementen, optimiertem Kurven-ABS und Traktionskontrolle, vier Fahrmodi, Rundum-LED-Beleuchtung, Berganfahrhilfe, Tempomat, schlüsselloser Zündung und Heizgriffen (Serie bei GT, Zubehör bei R)

•Mehr als 50 neue, speziell für die Rocket 3 entwickelte Zubehörteile, inklusive einer kompletten Gepäcklinie und zahlreichen weiteren Teilen für höheren Praxiswert, noch mehr Stil und Sicherheit

•Neues „Highway“ Inspiration Kit für weiter gesteigerte Tourentauglichkeit und Komfort

Bei den Händlern steht die neue TRIUMPH Rocket 3 ab Dezember 2019. Kosten wird die Rocket 3 R in Deutschland 21.950 Euro, die GT 22.750 Euro*. Die Preise für Österreich sind 25.600 Euro (Rocket 3 R) und 26.600 Euro (Rocket 3 GT).**

*Preis für Deutschland: zzgl. Liefernebenkosten, inkl. 2+2 Garantie; **Preis für Österreich: inkl. Nebenkosten und NOVA sowie 2+2 Garantie

Fotos: Triumph Motorrad Deutschland GmbH

Uli Bonsels

Pressesprecher


Triumph Motorrad Deutschland GmbH

 

 

 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
TIPP!
Jacke Waxcotton Laxey short Jacke Waxcotton Laxey short
189,00 € * 213,48 € *